Die Bastei

Die Bastei ist das älteste und wohl auch bedeutendste Touristikzentrum im vorderen Teil der Sächsische Schweiz. Besonders hier bekommt man einen bleibenden Eindruck von der bizarren Felslandschaft, die schon viele Maler und Dichter, wie z.B: Caspar David Friedrich, inspiriert hat. Die Bastei liegt fast 200 m über dem Elbwasserspiegel, der an dieser Stelle rund 110 m über dem Meeresspiegel liegt, und ist in ca. 30 bis 45 min (bequemer Aufstieg) oder in ca. 70 bis 80 min über die Schwedenlöcher von Niederrathen aus zu erreichen.

Entscheidet man sich für den bequemen Aufstieg, so überquert man die 76 m lange, aus Sandstein bestehende, "Basteibrücke", die Heute als technisches Denkmal besonders geschützt ist. Die Basteibrücke stellt, Früher wie Heute, die Verbindung zwischen der Bastei und der Felsenburg Neurathen her. Damals, zu Zeiten des Dreißigjährigen Krieges, 1618-1648, wurden heran nahende Angreifer von der Burg Neurathen aus mit zentnerschweren Steingeschossen beworfen, die dann die Brücke zum Einsturz brachten und die Angreifer in die Tiefe rissen. Einen einzigartigen Blick auf einen Grossteil der Vorderen Sächsischen Schweiz, mit Lilienstein, Festung Königstein, Rauenstein, Paffenstein, ... bis in die Böhmische Schweiz und nach Dresden, gewinnt man von der Basteiaussicht, einem Felsvorsprung, der am weitesten in Richtung Elbe hervorragt, und die eigentliche Bastei verkörpert.

In der Nähe

 

(c) 2017 Webdesign und Werbung Weißbach