Das Polenztal

Das Polenztal liegt zwischen den Kleinstädten Stolpen, Neustadt in Sachsen und Hohnstein und ist eines der schönsten Seitentäler der rechten Elbseite der sächsischen Schweiz. In diesem abwechslungsreichen Naturraum können Sie als Wanderer oder Naturfreund wunderschöne Touren machen.

Das Flüsschen Polenz bildet sich im Stadtbereich Neustadt aus mehreren Quellbächen und fließt dann durch ein 20 km langes einzigartiges Tal mit einer reichen Naturausstattung. In diesem teilweise Wildbachcharakter haben sich noch Waldgesellschaften und andere schätzenswerte Biotope erhalten.

Der obere Teil besteht aus weiten Prall- und Gleithängen, vielen Talwiesen und Mühlen. Am bekanntesten ist hier das größte Wildvorkommen an Märzenbechern in Sachsen - den Märzenbecherwiesen. Von Mitte März bis Anfang April erlebt man dort einen wahren Massenandrang, denn Scharen von Besuchern kommen aus nah und fern, um die vielen Frühblüher zu bewundern.

Der Unterlauf der Polenz bildet einen tief eingeschnittenen Tal mit bis zu 150 m hoch aufragenden Felswänden aus Quadersandstein. Hier in der Nähe der Stadt Hohnstein befindet sich die Gautschgrotte. Ihr Eingang liegt auf einem Felsvorsprung in der fast senkrechten Wand der Polenzschlucht.

Besonders beeindruckend sind die einzigartigen Felsformationen des Polenztals in winterlicher Stimmung, mit wunderbaren Eiskristallbildungen.

In der Nähe

 

(c) 2017 Webdesign und Werbung Weißbach