Klimaterrainwege um Kurort Gohrisch

Die klassische Terrainwegekur bildet eine wesentliche Grundlage zur Konditionierung von Herz- Kreislauf-Patienten. Dazu gehören Wege mit unterschiedlichen Leistungsanforderungen für den Wanderer. Zugleich sind die klimatischen Bedingungen so beschaffen, dass sie eine Anpassung der Temperaturreize an die herrschende Wettersituation ermöglichen und eine zusätzliche Kreislaufbelastung durch Überwärmen verhindert wird.

Die Klimaterrainwege im Kurort Gohrisch sind in 3 Leistungskategorien eingeteilt, mit folgender Bedeutung:

  1. Mäßige Trainingswirksamkeit (Auch für ungeübte Wanderer!)
  2. Mittlere Leistungsanforderungen, zum Aufbautraining geeignet
  3. Spürbare Leistungsanforderungen, ausgeprägte Konditionswirksamkeit

Folgen-Wege

Beginnend vom „ Kurhaus Gohrisch“ zum Fremdenverkehrsamt, links abbiegend vorbei am Brunnenplatz zum Dorfplatz – geradeaus auf dem Hörnelweg bis zum Waldrand – nach links und immer am Waldrand entlang bis zur „Liliensteinaussicht“ – auf breitem Weg weiter durch Hochwald und später Wiesenflächen – am Freibad vorbei zurück zum „Kurhaus Gohrisch“ .

Charakteristik: leichter Weg auf gleichbleibendem Höhenniveau mit unterschiedlichem Sonnen- und Windeinfluss   Kategorie: 1 Wegelänge: 5,5 km

Pladerberg-Weg

Gegenüber dem Gasthof „Sennerhütte“ kleinen Weg zur Pfaffendorfer Straße, nach rechts und auf der Pladerbergstraße in Richtung „Schöne Aussicht“ –im Wald auf einem befestigten, später schmalen Waldweg entlang zur „Schönen Aussicht“ –weiter nach links am Berghang leicht ansteigenden Weg – über den alten Schulweg zur Pfaffendorfer Straße, diese nach links in Richtung Ortmitte – am Sandweg links Straße verlassen und durch Gartenanlage und über die Pladerbergstraße zurück zum „Kurhaus Gohrisch“.

Charakteristik: Weg mit leichtem Anstiegen, vorwiegend schattig und windgeschützt   Kategorie: 1 Wegelänge: 5,0 km

Jagdweg

Gegenüber dem Gasthof „ Sennerhütte“ kleinen Weg zur Pfaffendorfer Straße, nach rechts und auf der Pladerbergstraße fast bis zum Ortsausgang – nach links auf dem Sandweg durch Gartenanlage bis zur Pfaffendorfer Straße, diese nach rechts bergauf folgen bis zum Abzweig des Königsweges – weiter auf diesem bis zum Waldrand – nach links und immer am Waldrand entlang Richtung Osten – Kurzer Treppenabstieg in den „Stillen Grund“, nach links diesem zurück zum „Kurhaus Gohrisch“.

Charakteristik: leichter, am Anfang ansteigender Weg, überwiegend sonnig und windexponiert, im Bereich der Frischluftströme verlaufend, beste Panorama-Aussicht   Kategorie: 1 Wegelänge: 4,2 km

Weg der Sterne

Vom „Kurhaus Gohrich“ zum Fremdenverkehrsamt und links abbiegend vorbei am Brunnenplatz zum Dorfplatz – nach rechts und über die Sonnenstraße bis zum Waldfriedhof, dort die Straße nach Bad Schandau überqueren und Weg nach Kleinhennersdorf folgen bis zu befestigter Forststraße – rechts abbiegen und langen Anstieg bis zum Parkplatz am Papststein, an diesem halbrechtsweiter auf der „Gohrischsteinpromenade“, leicht ansteigender Waldweg, kurzer Abstieg nach rechts zu markanter Sandfläche, talwärts Treppenanstieg im „Stillen Grund“ weiter und zurück zum „Kurhaus Gohrisch“.

Charakteristik: anspruchsvoller Weg durch das Ausgeprägte Höhenprofil, überwiegend Schattig und windgeschützt, im Bereich der Frischluftströme verlaufend   Kategorie: 3 Wegelänge: 5,0 km

Königsweg

Beginnend gegenüber dem Gasthof „Sennerhütte“ kleinen Weg zur Pfaffendorfer Straße, nach rechts und auf der Pladerbergstraße bis fast zum Ortsausgang – nach links auf dem Sandweg durch Gartenanlage bis zur Pfaffendorfer Straße, diese nach rechts bergauf folgen bis zum Abzweig des Königsweges – dann auf diesem geradeaus weiter bis zur Fahrstraße Richtung Cunnersdorf – nach links ca. 500 Meter folgen bis zum Rastplatz, dort nach rechts in Richtung Cunnersdorf – kleiner Waldsenke links hoch in Richtung Papststein bis zur Straßenkreuzung, diese überqueren und weiter zum Papststein – im Wald erst links, dann rechts die Schneisen entlang weiter bis zum Wasserbehälter, kurz davor links abbiegen und Schneise bis zur Wegekreuzung – nach links und Muselweg zurück zum „Kurhaus Gohrisch“.

Charakteristik: langer, sehr abwechslungsreicher Klimaterrainweg mit gutem Höhenprofil, wechselndem Sonnen- und Windeinfluss   Kategorie: 2 Wegelänge: 7,5 km

Hirschkeweg

Die Königsteiner Straße am Gasthof „Sennerhütte“ vorbei bis zum Ortsausgang – rechts Forstweg folgen und Steil bis ins Elbtal nach Königstein Absteigen – dort kurz vor der Bundesstraße scharf nach rechts abbiegen und Anstieg der „Größen Hirschke“ wieder bergauf zum „Kurhaus Gohrisch“

Charakteristik: fordernder, anspruchsvoller Weg zuerst bergab, dann langer und steiler anstieg mit gutem Kleinklima, sonnen- und windgeschützt   Kategorie: 3 Wegelänge: 3,5 km

Kammweg

Vom „Kurhaus Gohrisch“ zum Gemeindehaus und links abbiegen vorbei am Brunnenplatz vorbei zum Dorfplatz – geradeaus auf dem Hörnelweg bis zum Waldrand – rechts abbiegen bis zur Aussicht „Annas Ruh“ – nach rechts (Süden) Über auf- und absteigenden Wanderpfad im Wald weite bis zum Waldfriedhof, an diesem entlang und rechts abbiegend über die Sonnenstraße zurück zum „Kurhaus Gohrisch“.

Charakteristik: Weg mit unterschiedlichen Anforderungen, im ersten Teil sonnen- und windausgesetzt, dann geschützter aber anstrengender (Hier ist gute Trittsicherheit erforderlich!)   Kategorie: 2 Wegelänge: 4,5 km

(c) 2017 Webdesign und Werbung Weißbach