Der Kurort Rathen ist wegen seiner Schönheit, Ruhe und Beschaulichkeit sicher der bekannteste und beliebteste Ort im Elbsandsteingebirge. Direkt am Fuße des gewaltigen Felsmasives Bastei, ist der Luftkurort Ausgangspunkt sehr vieler Wanderwege und bietet zahlreiche malerische Ausblicke in die Felsenwelt der Sächsischen Schweiz.

Beliebte Ausflugsziele wie der Amselsee, auf dem man, umgeben von imposanten Felsen wie der Lokomotive oder der kleinen und großen Gans, romantisch gondeln kann, laden zum Verweilen ein. Mit ca. 400 Einwohnern gehört der Kurort Rathen zu den kleinsten Gemeinden Deutschlands. Der Ort wird durch die Elbe in den Ortsteil Niederrathen (Basteiseite) und den Ortsteil Oberrathen geteilt. Von 4:30 Uhr morgens bis 0:45 Uhr nachts in der Hauptsaison bzw. von 4:30 Uhr morgens bis 23:45 Uhr nachts in der Nebensaison. gelangen Sie täglich auf der historischen Gierseilfähre von einem Elbufer zum andern.

Der Ortsteil Niederrathen ist autofrei. Nur Urlaubern die in Niederrathen übernachten, ist das Parken mit einer Sondergenehmigung gestattet. Für alle anderen Besucher Rathens, die mit dem PKW anreisen, befindet sich ein großer Parkplatz auf der Oberrathener Elbseite. Von dort gelangt man an der Klangterrasse, welche Sie musikalisch auf das Erlebnis Sächsische Schweiz einstimmen soll, vorbei bis zur Fähre.

In Oberrathen befindet sich die S-Bahn-Station, die Rathen halbstündig in 40 Minuten mit der Landeshauptstadt Dresden verbindet.